Zoigl - Eine oberpfälzer Bierspezialität

ZOIGLBIER nur in der Oberpfalz

Der Zoigl ist ein ungefiltertes, untergäriges Bier, das entweder hell oder dunkel gebraut wird und kaum Kohlensäure enthält.

Der sehr süffige Gerstensaft geht rein "wie der Bauer ins Wirtshaus", da kaum Kohlensäure in dem Kommunbraubier enthalten ist.

Zoigl ...

 

 


Kommunbraubier

Schon vor der Einführung des Kommunbraurechts durften die Bürger brauen. Allerdings konnte immer nur eine kleine Menge an frischem Bier hergestellt werden, da ja nichts verkauft werden durfte.

Die Einführung des Kommunbraurechts erlaubte den Bürgern, eine bestimmte Menge an Bier in einem Brauhaus, das im Besitz der Gemeinde war, herstellen zu lassen.

 


Kommunbrauhaus in Falkenberg


Zoiglstern

Als Zeichen dafür, daß in einem Haus Zoigl ausgeschenkt wird, dient der Zoiglstern, der an einer Stange oder einem Gestell befestigt gut sichtbar an der Hauswand angebracht wird.

Der sechszackige Zoiglstern, der aus zwei ineinandergesteckten gleichseitigen Dreiecken gebildet wird, symbolisiert die drei am Brauen beteiligten Elemente Feuer, Wasser und Luft sowie die im Mittelalter bekannten Zutaten Wasser, Malz und Hopfen. Die Bedeutung der Hefe bei der Gärung war damals noch nicht bekannt, sie wurde allgemein nur als "Zeug" bezeichnet.

 


Zoiglstern - Zeigt dass hier Zoiglbier ausgeschenkt wird

Zoiglstuben und Biergärten

In den Privathäusern wird der Zoigl meist mit einer deftigen Brotzeit angeboten. Beliebt ist der "Zoigl" auch wegen der urig-gemütlichen Stimmung, die in den Zoiglwirtschaften herrscht. Sollten Sie einen sechszackigen Stern, einen "Busch'n" oder einen Ring mit einem Bierkrug darin (dem sogenannten Zoiglstern) an einer Stange aus einem Haus hängen sehen, so wird dort der Zoigl ausgeschenkt.

Sie können uns auch fragen, welche Stuben wann und wo empfehlenswert sind.

Zoigl Termine und Info im Stiftland ...
Zoiglwiege Windischeschenbach ...

 


nach oben


© ferienhof-hamann.de aktualisiert am 12.11.2015
Seite drucken ... Seite empfehlen ...